Podestplatz für Kombinierer & Biathleten

Erfolgreicher Samstag

Podestplatz für Kombinierer & Biathleten

Seidl und Hauser/Eberhard zeigen nach Olympia gleich wieder auf.

Lisa Theresa Hauser und Julian Eberhard haben beim Biathlon-Weltcup am Samstag in Kontiolahti in der Single-Mixed-Staffel (6 km + 7,5 km) für einen österreichischen Podestplatz gesorgt. Das ÖSV-Duo landete mit 2,4 Sekunden Rückstand auf die Franzosen Anais Chevalier/Antonin Guigonnat auf Rang zwei. Norwegen (+4,4) wurde vor der Ukraine Dritter.

Hauser/Eberhard, die insgesamt sieben Mal nachladen mussten, arbeiteten sich während des Rennens kontinuierlich nach vorne. Eberhard, der am Schießstand stehend ohne Fehler blieb, überzeugte mit einer starken Schlussrunde und erkämpfte Platz zwei für das Duo.

"Die Leistung von Julian auf der Schlussrunde war unglaublich. Das ist so schnell gegangen und plötzlich war er vorne. Zuschauen ist bei diesem Bewerb noch viel schlimmer als selber zu laufen", betonte Hauser.  Auch Eberhard zeigte sich erleichtert: "Zum Glück ist sich noch das Stockerl ausgegangen."

Seidl jubelt im "Mekka" der Nordischen

Hauchdünn mit nur einer Zehntelsekunde Vorsprung auf den Norweger Jan Schmid hat sich Mario Seidl am Samstag beim Weltcup der Nordischen Kombinierer auf dem Holmenkollen seinen ersten Saisonpodestplatz gesichert. Der 25-jährige Salzburger, Olympia-Bronzegewinner in der Staffel in Pyeongchang, musste sich in Oslo nur dem Japaner Akito Watabe und dem Deutschen Fabian Rießle beugen.

Ausgerechnet auf dem traditionsreichen Holmenkollen, dem "Mekka" der Nordischen, gelang Seidl das insgesamt dritte Podest seiner Karriere nach zwei Stockerlplätzen (2. und 3.) vergangenes Jahr beim Weltcup in Pyeongchang. "Es hat heute echt so Spaß gemacht. Die Stimmung da draußen war genial", freute sich Seidl im ORF-Interview.

Zehntausende Zuschauer, für die der 50-km-Langlaufklassiker der Herren freilich der Höhepunkt war, feuerten auch die Kombinierer an. "Das beflügelt einen, noch dazu, wenn du einen Norweger in der Gruppe hast", so Seidl.

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen