Elektronik

OLED-TVs im Fokus

Fazit: sehr gute Kontraste und eine beeindruckende Farbdarstellung!


Wer beim Fernsehen ganz besonderen Wert auf eine gute Bildqualität legt, entscheidet sich oft für einen OLED-Fernseher. Im OLED-TV-Vergleich präsentieren wir Ihnen die beliebtesten Modelle.

Innovative Technik sorgt für WOW-Effekt

OLED kommt aus dem Englischen (organic light emitting diode) und bezeichnet eine organische Leuchtdiode. Die Technologie, die sich bei vielen Smartphone-Displays durchgesetzt hat, soll die Schwächen von LC-Displays ausbügeln, die den Großteil der TV-Displays auf dem Markt ausmachen.
 
Diese haben eine statische Hintergrundbeleuchtung durch LEDs oder Leuchtstoffröhren. Während diese für das Licht sorgen, sind die Flüssigkristalle, nach denen das Display benannt ist, für das Bild zuständig. Die Helligkeit muss gleichmäßig auf die Anzeige auftreffen. Zugleich müssen Kontraste und feinste Helligkeitsnuancen möglichst natürlich wiedergegeben werden.
 
Anders als ein LED-TV, benötigt ein OLED-TV keine separate Hintergrundbeleuchtung. Dadurch haben OLED-Fernseher schlankere Maße als LCD- bzw. LED-Fernseher. Darüber hinaus haben sie deutlich bessere Schwarz-Werte.
 
Durch den geringen Stromverbrauch, die schmale und leichte Bauweise und das hervorrangende Bild lohnt sich eine Anschaffung auf jeden Fall!
 
Mehr Vergleiche
 
Benötigen Sie weitere elektronische Geräte für Ihr Zuhause? Schauen Sie doch in der Kategorie Elektronik vorbei!

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .