Horror:

Brand in Entzugsklinik in Ecuador: Mindestens 17 Tote

In Klinik für Alkoholkranke und Drogensüchtige erstickt Guayaquil

Bei einem Brand in einer Entzugsklinik der ecuadorianischen Millionenstadt Guayaquil sind am Freitag mindestens 17 Menschen ums Leben gekommen.

Sie alle seien erstickt, berichtete die Nachrichtenseite "El Universal". Ein Dutzend Menschen wurden demnach verletzt. Mehr als 60 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen, um die Flammen zu löschen.

In der Klinik am Rande der Hafenstadt wird alkoholkranken und drogensüchtigen Menschen geholfen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X