Unfassbar

Dieser Mann isst Haustier seiner Ex - doch das war noch nicht alles

Er verbrachte ein Wochenende in ihrem Zimmer. Als sie zurückkam war der Fisch weg, dafür aber eine eklige Nachricht auf ihrem Handy.

Was Maxwell Taffin an jenem Tag in 2016 geritten hat, bleibt wohl sein Geheimnis. Der damals 18-Jährige und zwei seiner Kumpels verbrachten ein Wochenende in dem Wohnheim seiner Ex-Freundin an der Louisiana State University. Als die Frau wieder zurück in ihr Zimmer kam, rannte Taffin blitzschnell aus dem Raum und sagte nur: "Check mal dein Aquarium!"

Wie "WBRZ" berichtet, soll die Frau dann entdeckt haben, dass ihr geliebtes Haustier, ein Siamesischer Kampffisch namens "Bumba", fehlt. Doch das war noch nicht alles. Später erhielt sie eine Nachricht von Taffin. Sie enthielt ein Bild seiner Exkremente und dazu der Text: "Hab ihn gefunden!"

© Symbolbild/Getty Images
So einen Fisch soll Taffin verspeist, ausgeschieden und dann als Foto an seine Ex verschickt haben.

Taffin: "Hab den Fisch gegessen"

Sie verständigte sofort die Polizei. Als Taffin befragt wurde, soll er gesagt haben: "Ja, ich bin ehrlich mit euch. Ich habe den Fisch gegessen." Angesprochen auf das Fäkalien-Foto antwortete er nur, dass viele Leute Zugriff auf das Handy gehabt hätten, da es nicht Passwort geschützt war.

Zwei Jahre nach dem Vorfall sollte er sich vor Gericht stellen. Da er der Vorladung nicht nachkam, klickten nun die Handschellen. Der mittlerweile 21-Jährige wurde wegen Tierquälerei verhaftet.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .