Seit 31. Oktober gekidnappt

Millionärsgattin seit 10 Wochen verschwunden

Die 68-jährige norwegische Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen wurde am 31. Oktober gekidnappt.

Jetzt wagte ihr Mann, Tom Hagen (68), einer der reichsten Menschen Norwegens, den Schritt in die Öffentlichkeit: Seine Frau wird seit 10 Wochen vermisst. Bislang gibt es kein Lebenszeichen von ihr. 

Der Immobilien-Millionär fand am 31. Oktober nach Feierabend nicht seine Frau im Landsitz in Fjellhamar vor, sondern einen Zettel der Entführer. Sie fordern 9 Mio. Euro Lösegeld per Anweisung in einer Kryptowährung. Die Entführer drohten damit, die Frau zu töten, sollte er die Polizei einschalten. Tom Hagen wandte sich trotzdem an die Polizei und zahlte vorerst nicht.

Zivilbeamte überwachten den Familiensitz und verhörten Nachbarn. Ihnen wurde zur Verschwiegenheit geraten. Über die Öffentlichkeit erhofft man sich eine Kontaktaufnahme mit den Entführern und ein Lebenszeichen von Anne-Elisabeth. 

© APA/Norwegian Police/AFP/Handout

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X