Auto rast in Menschenmenge: Ein Toter, drei Schwerverletzte in NRW

Schock in Viersen

Auto rast in Menschenmenge: Ein Toter, drei Schwerverletzte in NRW

Der schreckliche Unfall ereignete sich in Kempen im Kreis Viersen. Bei dem Todesopfer handelt es sich um einen erst 12-jährigen Buben.

Am Donnerstagnachmittag gegen 16.36 Uhr soll im nordrhein-westfälischen Kempen ein Auto aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen sein. Dabei erwischte das Fahrzeug eine Gruppe von Menschen, die auf einem Rad- und Gehweg unterwegs waren. Laut "Bid.de" soll es einen Toten und drei Schwerverletzte geben. Die Verwundeten wurden mit dem Rettungshubschrauber ins Spital gebracht. Laut Behörden deutet derzeit alles auf einen Unfall hin.

Bei dem Todesopfer soll es sich laut "RTL.de" um ein Kind handeln. Wie die Polizei bestätigte, starb bei dem Unglück tatsächlich ein 12-jähriger Bub. Seine 39-jährige Mutter wurde zudem schwer verletzt, sein zweijähriger Bruder, der sich im Kinderwagen befand, kam mit leichten Verletzungen davon.

Ein weiterer Fußgänger (43) wurde ebenfalls schwer verletzt ins Krankenhaus transportiert. Der 30-jährige Fahrer wurde leicht verletzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten