Kandidat der Republikaner: Donald Trump

US-Wahlen

Kandidat der Republikaner: Donald Trump

Donald Trump kandidiert als Republikaner für eine zweite Amtszeit als US-Präsident. 

Seit 2017 übt Donald Trump das Amt des 45. US-Präsidenten der Vereinigten Staaten aus. Als Staatsoberhaupt polarisiert er durch radikale Äußerungen, die in der soziodemographischen Mittelschicht zwar Anklang finden, von der intellektuellen Wählerschaft jedoch vehement abgelehnt werden. Seine fundamentale Regierung unter dem Motto „America First“ zeichnet sich durch einen außenpolitisch populistischen und protektionistischen Kurs aus, den er durch anspruchslose Wortwahl an seine Wählerschaft kommuniziert.
Abstammend aus einer Familie deutscher Einwanderer, die vormals den Namen „Trumpf“ trugen, erwirtschaftete sich Donald Trump sein Vermögen durch den Ankauf sämtlicher Immobilien, wodurch er auch auf internationaler Ebene Aufsehen erregte. Sein Name prägt sämtliche von ihm etablierte Institutionen wie beispielsweise der „Trump Organization“, im Jahr 1983 setzte er sich mit dem Bau des „Trump Towers“ in Manhattan selbst ein Denkmal.

Handelskriegen gegen Europa und China

Seine Amtszeit als Präsident begann im Jahr 2016 nach dem Wahlsieg über die demokratische Kandidatin Hilary Clinton. Innerhalb seines ersten Amtsjahres vollzog Trump den Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen und dem transpazifischen Handelsabkommen. Sein politisches Wirken äußerte sich zudem in den Handelskriegen gegen Europa und China, die Trump als Absolvent der Wirtschaftswissenschaften lostrat, sowie dem großteils unerwünschten Interferieren im Nahostkonflikt durch die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels.
Die exzessive Nutzung des Nachrichtenmediums Twitter und der häufig verlautbarte Begriff „fake news“ prägen den Kommunikationsstil Donald Trumps, der nun für eine zweite Amtszeit als Präsident kandidiert.

 

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten