Netz lacht über diesen Deppen-Dieb

Polizei fahndet mit Überwachungsvideo

Netz lacht über diesen Deppen-Dieb

Selbst bei einem Tankstellen-Einbruch legt einem das Leben manchmal Steine in den Weg. Nur war es in diesem Fall eben eine Tür.

Die Polizei im deutschen Meuselwetz (Thüringen) fahndet mit einem Überwachungsvideo nach einem Tankstellen-Dieb. Der Clip sorgt allerdings im Netz für reichlich Lacher. Selbst ein Laie erkennt, dass es sich beim Einbrecher definitiv um keinen Profi handelte.

Der "Coup" fand bereits in der Nacht des 24. Augusts gegen 2 Uhr statt. Der etwas schlacksige Dieb kam auf dem Fahrrad zum Objekt seiner Begierde. Doch schnell stieß er an seine Grenzen. Mit Maske, Kapuzenpulli und Handschuhen bekleidet, versuchte er die Schiebetür zu öffnen. Mit reichlich Krafteinsatz konnte er den ersten Kampf gegen die Türe für sich entscheiden - es sollte aber nicht der letzte sein.

Als der Bewegungsmelder das Licht in der Tankstelle anknipste, ging alles ganz schnell. Er schnappte sich offensichtlich aus Panik ein paar Zigarettenschachteln, stopfte diese in den viel zu großen Sack, den er mit sich führte, und zwei Kisten mit Tschick klemmte er sich noch unter den Arm. Dann ergriff er die Flucht oder versuchte es zumindest. Denn da war wieder diese Schiebetür. Er rüttelte so fest an der Tür, bis die oben angebrachte Schiene beinahe herunterkrachte. Dabei verausgabte er sich derart, dass der Dieb sogar zu Sturz kam. Dann sollten seine Mühen aber belohnt werden. Mit letzter Kraft presste er die Tür einen Spalt auf und zwängte sich und den halb leeren Beute-Beutel durch die schmale Öffnung. Kaum war er draußen, rannte er zurück zu seinem Rad, verlor dabei einen Teil seiner ohnehin geringen Ausbeute und radelte davon.

Jetzt will die Polizei den Deppen-Dieb aus Meuselwetz fangen. Denn den größten Sachschaden richtete er an der Tür der Tankstelle an. Diesen soll er nun bezahlen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten