Nizza-Terrorist soll 21-jähriger Tunesier sein

Drei Tote und sechs Verletzte nach Anschlag

Nizza-Terrorist soll 21-jähriger Tunesier sein

Der Migrant soll laut Medienberichten über Lampedusa nach Europa eingereist sein.

Bei dem mutmaßlichen Attentäter von Nizza handelt es sich Ermittlern zufolge um einen 21-jährigen Tunesier. Er soll am 20. September mit anderen Migranten über Lampedusa nach Europa gekommen sein, berichten italienische Medien unter Berufung auf Ermittlerkreise. Demnach wurde er am 9. Oktober in einem Flüchtlingslager in Bari registriert. Wann und wie er nach Nizza gelangte, sei noch unklar, hieß es weiter.

Italienische Medien erinnerten in ihrer Berichterstattung an den Tunesier Anis Amri, der für den Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin 2016 mit elf Todesopfern verantwortlich gemacht wird. Auch er war im Februar 2011 auf Lampedusa eingetroffen.

Die italienischen Rechtsparteien reagierten unterdessen empört auf den Bericht über die angebliche Einreise des Täters über Lampedusa. Die postfaschistische Gruppierung "Fratelli d ́Italia" (Brüder Italiens) forderte von der Regierung Auskunft darüber, ob der Tunesier tatsächlich in Lampedusa eingetroffen sei. Lega-Chef Matteo Salvini forderte den Rücktritt der Innenministerin, sollte sich die Route des mutmaßlichen Täters bestätigen.

Bei dem Angriff in einer Kirche in Nizza sind am Donnerstagmorgen mindestens drei Menschen getötet worden. Der mutmaßliche Täter wurde von Sicherheitskräften verletzt und schließlich festgenommen. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron sprach von einer islamistischen Terrorattacke.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten