Stier rammt Matador Horn in den Hintern

Spanien

Stier rammt Matador Horn in den Hintern

Der Matador verletzte sich nur leicht, für den Stier endete der Kampf hingegen tödlich.

Nach der coronabedingten Pause finden in Spanien nun auch die traditionellen Stierkämpfe wieder statt. In Cadiz kam es dabei diese Woche zu einem dramatischen Zwischenfall. Ein Stier rammte sein Horn direkt in den Hintern des Matadors.
 
Enrique Ponce (48) wurde vom Stier aufgespießt, konnte letztlich aber ohne größere Verletzungen entkommen. Der Matador soll lediglich Blutergüsse und ein gerissene Kniebänder erlitten haben. 
© AFP
 
Für den Stier endete der Zwischenfall nicht so glücklich. Das Tier wurde der Tradition entsprechend nach dem Kampf getötet. Der Veranstaltung wohnten trotz Corona 2.000 Zuschauer bei, um das 140-jährige Jubiläum der Stierkampfarena zu feiern.
© AFP
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten