Wladimir Putin soll kurz vor Rücktritt stehen

Gerüchte über Parkinson-Erkrankung

Wladimir Putin soll kurz vor Rücktritt stehen

Gerüchten zufolge soll der 68-jährige Kreml-Chef an Parkinson erkrankt sein.

Paukenschlag in Russland. Wie die britische „Sun“ berichtet soll Wladimir Putin bereits im Jänner aus Gesundheitsgründen zurücktreten. 
Der 68-jährige Kreml-Chef soll an Parkinson erkrankt sein. Das Blatt beruft sich dabei auf  „Moskauer Quellen“. 
 
Gerüchte über den Gesundheitszustand des russischen Präsidenten nahmen zuletzt wieder zu. In Video war zu sehen, wie Putins Beine zuckten und er Schmerzen zu haben schien, während er sich an die Armlehne eines Stuhls klammerte. Man sah auch, dass seine Finger zucken, als er einen Stift in der Hand hielt und eine Tasse ergriff
 

Familie drängt ihn zum Rücktritt

Der Moskauer Politikwissenschaftler Professor Valery Solovei glaubt, dass Putins Familie ihn zum Rücktritt bewegen will. „Es gibt eine Familie, die einen großen Einfluss auf ihn hat. Er beabsichtigt, seine Übergabepläne im Januar zu veröffentlichen“, so die Polit-Experten. Unter anderem soll ihn auch seine heimliche geliebte Alina Kabaeva zum Rücktritt gedrängt haben
 
Wladimir Putin ist  - mit Unterbrechung - seit 2000 Präsident in Russland. Seine vierte Amtszeit dauert noch bis 2024.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten