Bundespräsident sorgt für Corona-Skandal

Keine Hygiene- und Abstandsregeln beachtet:

Bundespräsident sorgt für Corona-Skandal

Ein Urlaubsfoto aus Südtirol sorgt nun für einen politischen Skandal: Der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier posierte ohne Maske ganz dicht neben Trachtenmädchen.

Kein Mund-Nasen-Schutz, kein Abstand - sein persönliches Treffen mit dem Landeshauptmann von Südtirol bringt Deutschlands Bundespräsident in ziemliche Schwierigkeiten: Kritiker werfen Frank-Walter Steinmeier "Doppelmoral" vor, er selbst halte sich nicht an die Corona-Regeln, während er von allen anderen die Beachtung abverlangt.

Das Beweisfoto ist bei Steinmeiers Urlaub in Südtirol geknipst worden, als ihn der Südtiroler Landeshauptmann Arno Kompatscher besucht hat: Die beiden Politiker posierten mit musizierenden Trachtenmädchen. Das Bundespräsidialamt in Berlin lieferte zu dem Vorfall bereits eine Stellungnahme: "Der Bundespräsident achte auch im Urlaub darauf, die Abstands- und Hygiene-Regeln einzuhalten. Dass das nichgt immer optimal klappt, zeigt umso mehr: Es ist sehr wichtig, dass wir uns alle jeden Tag aufs Neue darauf besinnen, vorsichtig und achtsam zu sein."

Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten