Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Trauriger Österreich-Rekord

Mehr als 2.000 Neuinfektionen in nur 15 Stunden

Bereits am Vormittag kratzte die Zahl der gemeldeten Neuinfektionen an der 2000er-Marke. Am Mittwochabend wurde diese geknackt.

Schon am Mittwochvormittag wurde bei der Zahl der Neuinfektionen in Österreich ein neuer trauriger Allzeitrekord aufgestellt. 1.958 neue Fälle wurden ins Epidemiologische Melderegister (EMS) eingemeldet, das sind um 434 Betroffene mehr als am Vortag. Am Abend kam es dann noch dicker. Experte Erich Neuwirth twitterte am Abend die tatsächlichen Neuinfektionen über den Zeitraum von 8 Uhr bis 23 Uhr. 2.201 Neuinfektionen wurden demzufolge in Österreich innerhalb von nur 15 Stunden registriert.

In Europa liegt Österreich somit im Mittelfeld. Was die Anzahl der registrierten Fälle in den vergangenen 14 Tagen je 100.000 Einwohner betrifft, belegt Österreich in der EU den 15. Platz und schlägt sich damit - noch - passabel. Trauriger Spitzenreiter ist Tschechien mit 975,8 Fällen pro 100.000 Einwohner.

Ab Donnerstag dürfen in Österreich nun auch Hausärzte Covid-19-Antigentests durchführen - auf "freiwilliger Basis", sagte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Die dazugehörige Verordnung tritt am Donnerstag in Kraft. Infolgedessen ist es Patienten mit Symptomen nach telefonischer Terminvereinbarung künftig möglich, den Abstrich beim Hausarzt abnehmen zu lassen. Die Kosten dafür trägt die Sozialversicherung.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten